direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Marterer und Zverev in der dritten Runde

Australian Open: TennisBase-Profi Maximilian Marterer schlägt den Spanier Fernando Verdasco in fünf Sätzen

(18.01.2018) Alexander Zverev hat am Donnerstag das Duell mit dem Münchner Peter Gojowczyk gewonnen und ist als erster Deutscher in die dritte Runde der Australian Open eingezogen.

Der Weltranglistenvierte setzte sich trotz einer Schwächephase im dritten Satz souverän 6:1, 6:3, 4:6, 6:3 durch und sparte bei mehr als 35 Grad etwas Kraft für das nächste Match in Melbourne gegen den Südkoreaner Chung Hyeon.

Wenige Minuten später folgte ihm Maximilian Marterer - der Profi der TennisBase Oberhaching setzte sich gegen den Spanier Fernando Verdasco nach 3:27 Stunden 6:4, 4:6, 7:6 (7:5), 3:6, 6:3 durch. Erst am Dienstag hatte Marterer nach 14 Niederlagen in Serie seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour gefeiert. "Das war heute der schönste und wichtigste Sieg meiner bisherigen Karriere, und es kann sogar noch weitergehen", sagte der Franke: "Ich bin überglücklich, in der dritten Runde zu sein."

Sogar Chancen auf die Runde der besten 16 darf sich Marterer ausrechnen. Der Weltranglisten-94. trifft auf den drei Plätze tiefer notierten Tennys Sandgren aus den USA, der sich gegen den früheren Turniersieger Stan Wawrinka (Schweiz) ohne Probleme 6:2, 6:1, 6:4 durchsetzte.