direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Next Generation im DAIKIN Jungprofi-Team

Der Bayerische Tennis-Verband und sein Förderer DAIKIN haben die nächste Generation im Blick: Isabella Pfennig, Max Rehberg und Jakob Cadonau wurden von DAIKIN-Geschäftsführer Gunther Gamst neu ins DAIKIN Jungprofi-Team berufen.

(24.05.2018) "Förderung des Nachwuchses entspricht voll unserer Firmenphilosophie. Insofern setzen wir unser Engagement für die besten bayerischen Tennistalente sehr gerne fort", sagt Gamst. Mit der finanziellen Unterstützung will er auch Anreize schaffen, dass sich die jungen Talente noch mehr ins Zeug legen. "Vielleicht motiviert sie das noch ein Stück mehr, um den nächsten Schritt zu machen."

Die drei neuen Köpfe im DAIKIN Jungprofi-Team werden finanziell bei ihren Turnierreisen unterstützt. Sie gehören zu den besten Spielern ihrer Altersklasse in Deutschland. Isabella Pfennig (16, TC Großhesselohe) sicherte sich im vergangenen Jahr den U16-Titel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen. Max Rehberg (14, TC Aschheim) und Jakob Cadonau (16, TC Schönbusch Aschaffenburg) stehen in der deutschen U16-Rangliste auf den Positionen 2 und 3. Alle drei trainieren täglich an der TennisBase Oberhaching, dem Leistungszentrum des Bayerischen Tennis-Verbandes und DTB-Bundesstützpunkt.

Daikin Jungprofi-Team bei den BMW Open by FWU 2018

Martin Liebhardt (Leiter DTB-Bundesstützpunkt), Max Rehberg, Gunther Gamst (Geschäftsführer DAIKIN Deutschland), Isabella Pfennig, Jakob Cadonau und Lars Uebel (Chefcoach TennisBase Oberhaching, v.l.) Foto: Juergen Hasenkopf

Das DAIKIN Jungprofi-Team wurde im Jahr 2015 ins Leben gerufen. Damals gehörten u.a. Maximilian Marterer und Yannick Hanfmann zu den geförderten - nun selbst gestandene Profis. "Es war an der Zeit, das DAIKIN Jungprofi-Team neu auszurichten und jüngere Talente zu fördern", sagt Bundesstützpunktleiter Martin Liebhardt.