direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

Nichts motiviert Kinder so sehr wie der Ball

Mit dem Konzept der Ballschule Heidelberg ein Angebot für die Kleinsten im Verein schaffen

Die Teilnehmer des BTV-Praxisseminars erhielten neben der Theorie auch wertvolle praktische Tipps und Übungen des Ballschultrainings. (bild:btv)

(08.11.2018) 20 Trainer aus Tennisvereinen in ganz Bayern kamen am Wochenende nach Oberhaching zum BTV-Praxisseminar Ballschule Heidelberg. In der Theorie aber vor allem in der Praxis bekamen die Teilnehmer von BTV-Referentin Heike Fleischmann wertvolle Tipps wie Kinder im Alter zwischen drei bis acht Jahren das ABC des Ballspielens erwerben.

Das Konzept der Ballschule Heidelberg ist eine Vorstufe der Talentinos und erleichtert den Kindern den Einstieg in das Kleinfeldtennis. Als ausgebildeter Ballschultrainer kann man neben dem üblichen Tennisunterricht parallel eine allgemeine Spielstunde im Verein anbieten, um die mangelnde Bewegungserfahrung der Kinder zu kompensieren. Nur so lassen sich frühzeitig Erfolgserlebnisse beim Tenniseinstieg realisieren.

Nach dem Seminar übereichte Heike Fleischmann allen Teilnehmern das Zertifikat „Ballschultrainer“. Die Ballschultrainer mit mindestens einer C-Lizenz können mit der Auszeichnung einen Kooperationsvertrag mit der Universität Heidelberg abschließen, um das Konzept der Ballschule im Verein anbieten zu können. Von der Ballschule Heidelberg bekommt man als Kooperationspartner einen eigenen Zugang zur Webseite auf der sich viele verschiedene Übungen und Beispielstunden befinden sowie das Recht das Logo im Verein verwenden zu dürfen.

Sie wollen auch eine allgemeine Ball-Spielstunde professionell in Ihrem Verein anbieten, um schon frühzeitig Erfolgserlebnisse beim Tenniseinstieg der Kleinsten zu realisieren und einen Grundstein für spätere Ballkünstler und Talentinos zu legen? Das nächste Seminar findet am 17. November in Nürnberg statt. Weitere Termine in Oberhaching sind für das Frühjahr 2019 geplant.