direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

Grandiose Homecoming-Stimmung im BTV-Tenniscamp

Die BTV-Saisonvorbereitung in Side mit begeisterten Teilnehmern

BTV-Campteilnehmer beim Training

(28.04.2015) 

Von "Klassentreffen-Charakter" und bombastischer Stimmung war die Rede, von perfektem Saisonstart und großem Fairplay-Kino. Das BTV-Camp in Side hatte all das zu bieten und noch einiges mehr. Rund 150 tennisbegeisterte LK-Turnierspieler bereiteten sich in den Trainingseinheiten und LK-Spielen intensiv auf die anstehende Saison vor. Viele "Wiederholungstäter" aus früheren BTV-Camps waren am Start und genossen das wunderschöne Ambiente des luxuriösen und für die BTV-Camps neuen Urlaubs-Resorts.

Aber auch neue Teilnehmer konnten sich unter die große Tennisgemeinschaft mischen und vom BTV-Team herzlich begrüßt werden. So auch die drei Herren-30-BK1-Spieler Alexander von Gerichten, Marcus Siegler und Robert "Lumpi" Lumpreiksch vom TC Erding: "Wir sind zum ersten Mal dabei und kommen nach dieser tollen Erfahrung definitiv nächstes Jahr wieder! Wir treffen den ganzen Tag über, beim Training, bei den LK-Spielen oder abends an der Bar auf viele gleichgesinnte Tennisverrückte. Besonders auffallend ist für uns der extrem freundschaftliche Umgang untereinander und der Fairplay-Gedanke und das nicht nur auf dem Platz. Dass die Trainer nicht nur die Trainingseinheiten leiten sondern auch ab und an bei den LK-Spielen zuschauen, im Prinzip also den ganzen Tag über für uns ansprechbar sind, motiviert ungemein. Sie geben uns viele wichtige Tipps, sprechen Basics an und vertiefen mittels Videoanalyse technische Details. Aus dem Gesamtpaket ziehen wir für unser Spiel viel Sicherheit", so die drei Tennisfans weiter.

Ähnlich sehen das auch die BTV-Campfans aus Niedersachsen, die bereits zum 3. Mal bei den Bayern "fremdgehen": "Das Gesamtpaket aus engagiertem und kompetenten Trainerteam, souveränen Turnierleitern, perfekt strukturierter Rundum-Organisation sowie hohem Spaßfaktor", überzeugt erneut die beiden Tennisfreunde Uli Hofmann und Stefan Behrens aus dem niedersächsischen Brinkum. "Ich kann sogar von meinem Whirlpool aus Fernsehen", lacht Uli Hofmann, der mit LK 13 in der Verbandsklasse Herren 40 spielt und von der traumhaften Anlage in Side begeistert ist.

 Gruppenfoto_Side

Teilnehmer beim BTV-Trainings- und LK-Turniercamp in Side

Abgesehen von manchen Plätzen, die aufgrund der kürzlich auf 49 Plätze erweiterten Anlage noch etwas weich und in nicht ganz perfektem Zustand waren (was aber durch die tägliche Nutzung allerspätestens bei unserem Herbstcamp behoben sein dürfte), hatte das gesamte BTV-Team allen Grund zum Strahlen. Alle Trainingseinheiten und LK-Spiele konnten bei angenehmen Tennis-Temperaturen, blauem Himmel und vielen Sonnenstunden abgehalten werden. Die Trainingsgruppen gestalteten sich sehr homogen und die harmonische und fröhliche Stimmung dominierte die gesamte Woche über. "Die gemeinsame Leidenschaft für den Tennissport wird in unserer Campwoche extrem gelebt. Daraus entsteht ein einzigartiges Gemeinschaftsgefühl, aus dem sich sogar bundeslandübergreifend dauerhaft neue Freundschaften ergeben," freute sich BTV-Campleiterin Kerstin Hauska über die gelungene Woche. Auch die Stimmung im gesamten BTV-Team war hervorragend. "Wir sind eine extrem gute Einheit, arbeiten professionell und mit hohem Anspruch und verstehen uns einfach menschlich sehr gut", äußerte sich BTV-Headcoach Stefan Eriksson erfreut. "Wir nehmen aus dieser Woche sehr viel Motivation und neue Anregungen mit", so der Profi-Trainer der BTV-Tennisbase weiter.

Wen die Sehnsucht nach Urlaub und Tenniscamp-Charakter schon diesen Herbst wieder packt, sollte nochmals einen Blick auf die anstehen Camp-Termine werfen ...  >>> Reiseflyer 2015.

Herbst 2015


Das gesamte BTV-Team mit seinem Partner Patricio Travel bedankt sich bei allen Teilnehmern für eine wirklich tolle und harmonische Woche, wünscht für die anstehende Saison viel Erfolg und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

BTV-Team Side

BTV-Team in Side (v.l.n.r.): Philipp Piyamongkol, Armin Meixner, Peter Miehling, Kerstin Hauska, Attila Babos, Benjamin Benedikter, Hubert Freudenstein und Stefan Eriksson