direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

§ 42 Punktwertung, Tabellen

1. 
In allen Spielklassen gilt Punktwertung der Mannschaftswettkämpfe. Jede Mannschaft erhält für einen Sieg zwei Tabellenpunkte und für ein unentschiedenes Ergebnis einen Tabellenpunkt.
Jede Mannschaft erhält für einen Sieg pro Einzel und Doppel je einen Matchpunkt.

2. 
Für den Stand der Tabellen in den einzelnen Gruppen ist die Differenz der Tabellenpunkte maßgebend. Haben in einer Gruppe zwei oder mehrere Mannschaften die gleiche Tabellenpunkte- Differenz, so entscheidet über die bessere Platzierung in der Tabelle erst die bessere Differenz der Matchpunkte, dann der Sätze; dann der Spiele; dabei entscheidet jeweils zunächst die Differenz der gewonnenen und verlorenen Zähler, dann die Zahl der gewonnenen Zähler in gleicher Reihenfolge. Sind dann noch zwei oder mehrere Mannschaften punktgleich, wird das direkte Spielergebnis gewertet.

3. 
Macht die Sportaufsicht bei Ansetzung eines Nachholtermins für einen ausgefallenen oder abgebrochenen Mannschaftswettkampf darauf aufmerksam, dass das Ergebnis für den Abstieg einer dritten Mannschaft ausschlaggebend sein kann, und tritt trotzdem eine Mannschaft zum Nachholtermin nicht an, so muss von der Sportaufsicht eine Geldbuße gemäß Bußgeldkatalog verhängt werden.


4. 
Wird eine Mannschaft während der Gruppenspiele zurückgezogen, bleibt sie in der Tabelle und wird nach Beendigung der Punktspiele gestrichen. Ausnahmen können durch die zuständigen Sportaufsichten zugelassen werden. Bereits ausgetragene Wettkämpfe werden aus der Tabellenwertung genommen.