direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Vorstandsarbeit gelingt nur im Team

Grundlagen zur Vorstands- und Sitzungskultur

Wie kommt es, dass hauptberuflich kompetente und engagierte Einzelpersonen, die sich in einem Vereinsvorstand zusammenfinden, schon in kürzester Zeit zu einer inkompotenten Gruppe entwicklen? Ursache einer solch traurigen Entwicklung ist eine fehlende Vorstands- und Sitzungskultur.

Die Vorstandsarbeit bezieht sich auf drei Hauptbereiche:


Gestaltung der Vorstandssitzungen:
Je sorgfältiger Sitzungen vorbereitet und je zielbewusster sie geführt werden, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass ein Vorstand qualitativ überzeugende Entscheidungen findet.

  • Tagesordnung (Prioritäten setzen, richtige Reihenfolge, zeitliche Vorgaben pro Besprechungspunkt)
  • Protokoll (Entscheidungen festhalten: wer macht was, wann und wo...)

Wichtig: die Diskussion konzentriert sich vor allem auf politische und strategische Angelegenheiten und nicht auf Kinkerlitzchen. Am Ende der Sitzung sollte das Gefühl bestehen: "Heute haben wir wichtige Themen besprochen und wesentliche Entscheidungen getroffen!"


Die Aufgabe des Vorstandsvorsitzenden:

  • Vorbereitung und Leitung der Sitzungen
  • Wichtige strategische Grundsatzentscheidungen zu treffen
  • Zum Wiederspruch ermutigen
  • Dem Vorstand helfen als Team zusammenzuwachsen
  • Vorstandsmitglieder anzusprechen falls sie ihren Pflichten nicht nachkommen


Selbstkontrolle und Selbstanalyse des Vorstandes:

  • „Sind wir ein guter Verein?“
  • "Erfüllen wir die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Mitglieder?
  • "Sind unsere Maßnahmen und Aktivitäten abgeleitet aus dem Leitbild des Vereins und mit klaren Zielenvorgaben versehen?

Dies sind u.a. die entscheidenden Fragen die jedes Vorstandsmitglied mit seiner individuellen Meinung zu beantworten hat. In einer gemeinsamen Aussprache werden dann Konsequenzen daraus gezogen und die Verbesserungsmöglichkeiten schriftlich definiert.

Unterstützung durch die BTV Vereinsberatung

Manchmal kann es auch hilfreich sein, durch eine externe Moderation, wie z.B. durch die Regionale Vereinsberatung des BTV, einen neutralen Weg zu finden, die Selbstanalyse zur guten Vorstandsarbeit  zu begleiten. Nutzen Sie diese Möglichkeit, damit Sie auch zukünftig die Geschicke des Vereins effizient leiten.