direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

Mannschaftswettspielbetrieb Sommer 2018

Aktuelle Informationen für den Zeitraum ab Mitte April 2018:

Mannschaftsführer rüstet Euch!

Welche Unterlagen der optimal vorbereitete Mannschaftsführer am Spieltag immer parat haben sollte

1.) Die Basisregeln des Mannschaftswettspielbetriebes in Bayern sind die BTV-Wettspielbestimmungen. Diese finden Sie >>HIER<< bzw. in der rechten Randspalte. Neben den Wettspielbestimmungen sollte jeder Mannschaftsführer die für seinen Altersbereich entsprechenden Durchführungsbestimmungen seines Bezirkes mit sich führen. Diese finden Sie ebenfalls in der rechten Randspalte in der zweiten Box.

Bitte beachten Sie, dass es für alle Mannschaften in allen Altersklassen in der Regionalliga Süd-Ost sowie in den Bayern- und Landesligen (BTV-Ligen), unabhängig von der Bezirkszugehörigkeit, eigene Durchführungsbestimmungen bzw. Ausschreibungen gibt. Auch diese finden Sie in der rechten Randspalte.

2.) Neben diesen Dokumenten sollte jeder Mannschaftsführer unbedingt über einen korrekten und vollständigen Ausdruck aller namentlichen Mannschaftsmeldungen (nMM) der Vereine seiner Gruppe verfügen. Einen korrekten und vollständigen Ausdruck der nMM kann der Mannschaftsführer an zwei Merkmalen erkennen:

  • Nur bei einem Ausdruck mit dem „Status endgültig, 16.04.2018“ hat der Mannschaftsführer die Gewissheit, dass er wirklich einen verbindlichen Ausdruck vorliegen hat.
  • Wenn es um das Thema „vollständig“ geht sollte man wissen, dass es zwei unterschiedliche Ausdruckvarianten für die namentlichen Mannschaftsmeldungen gibt. Eine Variante lautet „Gruppe kompakt“ und die andere „Gruppe gesamt“. Wir empfehlen dringend die Variante „Gruppe gesamt“, da nur auf dieser Variante alle Spieler in der jeweiligen Altersklasse aufgelistet sind. Bei der Variante „Gruppe kompakt“ hingegen, werden immer nur die ersten 16 Personen der Mannschaft/Altersklasse abgedruckt.

Eine Besonderheit gilt es für die Mannschaftsführer von Regionalliga-Mannschaften zu beachten. Da es für diese Spielklasse eigene nMM gibt, sind auch nur die Meldungen korrekt bzw. sind nur jene Personen spielberechtigt, die auf diesen nMM veröffentlicht sind. Diese nMM erkennt man daran, dass sie auf dem Aufdruck oben links in der zweiten Zeile nach der Altersklasse die Ligenbezeichnung „Regionalliga Süd-Ost“ tragen.

Die Fristen zur spätesten Ergebniseingabe sind wie folgt zu beachten:

  • Regionalliga => noch am Spieltag
  • BTV-Ligen => noch am Spieltag
  • Oberbayern-München => spätestens am ersten Werktag nach dem Wettkampf bis 18.00 Uhr
  • Niederbayern => spätestens bis Montag 24.00 Uhr, die Bezirksligen aller Altersklassen spätestens bis Sonntagabend
  • Schwaben => spätestens am ersten Werktag nach dem Wettkampf bis 24.00 Uhr
  • Oberfranken => spätestens bis Montag 13.00 Uhr
  • Mittelfranken => spätestens am ersten Werktag nach dem Wettkampf bis 24.00 Uhr
  • Unterfranken => spätestens am ersten Werktag nach dem Wettkampf bis 24.00 Uhr
  • Oberpfalz => spätestens am ersten Werktag nach dem Wettkampf bis 24.00 Uhr

Neben der Eingabe der Ergebnisse im BTV-Portal ist selbstverständlich nach wie vor auch ein Spielbericht vor Ort zu führen. Dieser muss von beiden Mannschaftsführern und vom Oberschiedsrichter nach Beendigung des Wettkampfes unterschrieben werden. Der Heimverein ist verpflichtet, das Original des Spielberichts bis 31.12. des laufenden Jahres aufzubewahren. Zusätzlich sind die Ausführungen des § 40 der Wettspielbestimmungen des BTV zu beachten.

Weitere Infos zur Ergebniserfassung finden Sie >>HIER<<.