direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Auftakt in Doha und Brisbane

In Kürze starten sieben Profis der TennisBase Oberhaching in die ATP-Saison 2018

(28.12.2017)  Fünf harte Trainingswochen liegen hinter den Profis der TennisBase Oberhaching. Am Bundesstützpunkt des Deutschen Tennis Bundes vor den Toren Münchens haben sich Florian Mayer (ATP 69), Cedrik-Marcel Stebe (ATP 82), Maximilian Marterer (ATP 90), Yannick Hanfmann (ATP 119), Matthias Bachinger (ATP 180), Jeremy Jahn (ATP 329) und Daniel Masur (ATP 348) von Mitte November bis 22. Dezember akribisch auf die ATP-Tour 2018 vorbereitet. Ausgiebige Athletikeinheiten, individuelles Schlagtraining und zahlreiche Matches standen auf dem Trainingsplan. Nach einer kurzen Erholungsphase an Weihnachten flogen vier der sieben Profis am 26. Dezember zu den ersten Stationen im internationalen Tenniscircuit.

1228_Base-Profis_Wichteln
Spaß beim Wichteln kurz vor Weihnachten: Yannick Hanfmann, Cedrik-Marcel Stebe, Florian Mayer, Maximilian Marterer, Jeremy Jahn, Matthias Bachinger und Daniel Masur (v.l., Foto: BTV)


Mayer und Marterer – Auftakt in Doha
Florian Mayer und Maximilian Marterer bestreiten ihren Saisonauftakt bei den Qatar Open in Doha, wo traditionell viele der weltbesten Spieler aufschlagen – im vergangenen Jahr setzte sich im Finale Novak Djokovic gegen Andy Murray durch. Anschließend steht für die beiden Bayern ein hoch dotiertes ATP-Challenger-Turnier in der australischen Hauptstadt Canberra auf dem Programm, ehe es zu den Australian Open nach Melbourne geht. Beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres wird Florian Mayer bereits zum zwölften Mal am Start sein, im vergangenen Jahr musste sich der Bayreuther in der ersten Runde dem späteren Finalisten Rafael Nadal in drei Sätzen geschlagen geben. 2014 erreichte Mayer das Achtelfinale – seine bislang beste Platzierung in Melbourne. Maximilian Marterer, der durch seinen Sieg beim ATP-Challenger-Turnier am 5. November in Eckental erstmals den Sprung unter die Top-100 der ATP-Weltrangliste geschafft hat, feiert dagegen sein Debut im Hauptfeld der Australian Open. Mayer wird in Doha und Australien von seinem langjährigen Coach Tobias Summerer betreut, an der Seite von Marterer steht Herren-Bundestrainer und Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann.

Auch Cedrik-Marcel Stebe, der derzeit am rechten Handgelenk verletzt ist und daher die Saisonvorbereitung nur eingeschränkt absolvieren konnte, plant seinen Saisonauftakt in Melbourne.

Hanfmann und Bachinger in Brisbane

Yannick Hanfmann und Matthias Bachinger sind am zweiten Weihnachtstag direkt nach Australien aufgebrochen. Ihr Saisonauftakt steigt bei den Brisbane International, wo vom 31. Dezember bis 7. Januar das erste ATP-Turnier 2018 ausgetragen wird. Titelverteidiger in Brisbane ist Grigor Dimitrov, der zuletzt beim ATP-Finale in London triumphiert hat und sich somit beim ersten und letzten ATP-Turnier 2017 in die Siegerliste eintragen konnte. Nach Brisbane werden Hanfmann und Bachinger, die von TennisBase-Chefcoach Lars Uebel begleitet werden, in der Qualifikation der Australian Open antreten.

Masur und Jahn auf ITF-Tour

Der frischgebackene Deutsche Meister Daniel Masur und sein Trainingspartner Jeremy Jahn werden ihre ersten Turniere 2018 auf der ITF-Tour bestreiten. Masur beginnt seine Saison am 8. Januar beim mit 15.000 US Dollar dotierten Südwestbank Tennis Grand Prix im schwäbischen Schwieberdingen, Jahn ist ebenfalls ab 8. Januar bei mehreren ITF-Turnieren in Tunesien im Einsatz.