direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Spannende Final-Matches in Ismaning

Bayerische Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren 2017 beim SC Eching und TC Ismaning

(18.06.2017) Ein Wahnsinns-Wochenende ist zu Ende - mit rund 1.000 gespielten Bällen, 672 Begegnungen und mehr als 100 Kilo verteilten Bananen waren die diesjährigen Bayerischen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren sowie Aktiven eine Herausforderung für die Teilnehmer und das achtköpfige Organsiationsteam beim TC Ismaning und SC Eching. Die Finalisten der 19-Seniorenkonkurrenzen trotzen am Sonntag der Hitze und zeigten auf der Anlage des TC Ismaning, warum sie zu den Besten ihrer Altersklassen gehören.

0619_bayerischeSeniorenMeisterschaften

Gruppenfoto mit den Bayerischen Meistern und Finalteilnehmern nach der ersten Siegerehrung am frühen Nachmittag. Ganz links Willi Wantosch, Vorsitzender des TC Ismaning, ganz rechts BTV-Vizepräsident Thomas Heil (foto: btv)

In der Herren-30-Konkurrenz standen sich Luis Rattenhuber (TSV Feldkirchen) und Sebastian Schiessl (TC Rot-Weiß Straubing) gegenüber. Nach 0:3-Rückstand im ersten Satz entschied schließlich der Feldkirchner das enge Match noch mit 6:4; 7:6 für sich.

Nach verletzungsbedingter vorzeitiger Aufgabe seines Gegners Markus May (TC Grün-Weiß Gräfelfing) wurde Andreas Lingesleben (SV Planegg-Krailing) kampflos  Bayerischer Meister der Herren 35.

Bei den Herren 40 war das Endergebnis eindeutig: Christian Fuchs (TC Weilheim) gewann das Match gegen Andre Soulier (MTTC Iphitos München) mit 6:2; 6:0 klar in zwei Sätzen.

Zwei Finalisten, ein Verein – Markus Huber und Jochen Wejnar vom TC Rot-Weiß Landshut traten im Herren 45 Finale gegeneinander an. Nach zwei Sätzen entschied schließlich Markus Huber mit 6:4; 6:3 das Endspiel für sich.

In der Herren 50 Konkurrenz gewann der an vier gesetzte Christoph Parringer (TC Blau-Weiß Fürstenzell) das Finale gegen den an zwei gesetzten Stefan Meisel (TV Fürth 1860) mit 6:2, 6:4.

Bei den Herren 55 trafen im Finale Mathias Küß (TC Blau-Weiß Fürstenzell) und Harald Dörsch (TSV Feldafing) aufeinander. Nach der Aufgabe von Harald Dörsch bei einem Spielstand von 6:2; 2:0 durfte sich Mathias Küß als bayerischer Meister in seiner Konkurrenz feiern.

Michael Kuchar (FC 74 München) und Michael Muth (TC Bruckmühl-Feldkirchen) trugen das Endspiel in der Herren 60 Konkurrenz aus. Hier überzeugte Michael Kuchar mit seinem druckvollen Spiel und gewann das Match mit 6:3, 6:1.

In der Herren 65 Konkurrenz entschied Klaus-Peter Kather (TC Hopfen am See) gegen Dieter Doblaski (TSV/TC Haunstetten) nach einem spannenden ersten Satz (7:5) auch den zweiten Satz für sich (6:1) und ging somit als verdienter Sieger vom Platz.

Günter Klein (1. FC Nürnberg) und Roland Schlotter (TSV Maßbach) trafen im Finale der Herren 70 Konkurrenz aufeinander. Der Nürnberger gewann das Endspiel klar in zwei Sätzen (6:2; 6:1).

Auch in der Herren 75 Konkurrenz ging der Titel in den mittelfränkischen Traditionsverein: Der Nürnberger Jochen Herrmann (1. FC Nürnberg) entschied das Finale gegen Wolfgang Hahn (1. SC Gröbenzell) mit 6:0; 6:3 für sich.

Eines der längsten Matches gab es bei der Finalbegegnung in der Herren 80 Konkurrenz zu sehen. Hier trafen Andreas Seeholzer (TC Berchtesgaden) und Gerhard Specht (TG Neunkirchen) aufeinander. Kampfgeist und Fitness waren hier gefragt. Nachdem der Berchtesgadener mit 7:6 den ersten Satz für sich entschied, glich Gerhard Specht im zweiten Satz aus und so hieß es für beide: Match-Tiebreak! Und wie erwartet, wurde auch hier wieder ordentlich gekämpft. Den längeren Atem hatte schließlich Seeholzer - er gewann die Bayerische Meisterschaft der Herren-80 mit 7:6, 3:6, 12:10!

Auch in den Konkurrenzen der Seniorinnen wurde hart gekämpft. Die Spielerinnen trotzten der Hitze und lieferten rundum Spitzen-Tennis.

Das Finale in der Damen 30 Konkurrenz machten die beiden an Position eins und zwei gesetzten oberfränkischen Spielerinnen Christine Scherl (Coburger Turngemeinschaft) und Caroline Luther (TC Bamberg) unter sich aus. Nach einem souveränen 6:3 für die Coburgerin entschied sie auch den zweiten Satz trotz eines 2:5-Rückstandes im Tiebreak für sich und darf sich somit über den Gewinn des Meistertitels in ihrer Altersklasse freuen.

In der Damen-40-Konkurrenz überraschte die ungesetzte Miroslava Zouaghi (TC Rot-Weiß Gersthofen). Im Finale gegen die an zwei gesetzte Katherine Kaindl (TC Seefeld). Zouaghi setzte sie sich souverän in zwei Sätzen 6:2; 6:1 durch und holte sich damit verdient den Titel.

Bei den Damen 45 konnte sich im Endspiel die mehrfache Bayerische Meisterin Corinna Kaup (TSV Heuchelhof Würzburg) in zwei Sätzen gegen Kira Essiger (TC Tutzing) durchsetzen (6:4; 6:1).

An eins gesetzt, bewies Karola Thumm (STK Garching) im Finale der Damen 50 ihr Können: Mit einem 6:1; 6:1 entschied sie das Match gegen Martina Prankl (SV Putting) klar für sich.

Bei den Damen 55 war es hingegen nicht ganz so eindeutig, aber letztlich doch eine sichere Sache für die Topgesetzte Petra Apostolopoulos. Die Spielerin des TC Herrsching gewann das Endspiel gegen Bettina Langl (TC Bad Endorf) mit 6:3; 6:3.

Bayerische Meisterin 2017 in der Damen 60 Konkurrenz ist Christine Wagner (TV Stockdorf). Sie traf im Endspiel auf Margret Köckhuber (SV Hörlkofen). Mit einem 6:3; 6:2 entschied die Stockdorferin das Finale für sich.

Auch Marlies Danner (TSV Siegsdorf) darf sich zu den glücklichen Gewinnerinnen in diesem Jahr zählen. Im Finale der Damen 65 gegen Josefa Remde (TC Langenpreising) zeigte sie ihre Klasse und entschied das Match mit 6:0; 6:2 für sich.

Das Finale in der Damen 70 Konkurrenz machten Hildegard Schlez (TF Grün-Weiß Fürth) und Jara Redweik (TSV Forstenried) unter sich aus. Hildegard Schlez zeigte eine souveräne Leistung und holte sich mit einem 6:3; 6:2 Sieg den Titel der diesjährigen bayerischen Meisterin in der  Damen 70 Konkurrenz.

0619_bayerischeSeniorenMeisterschaften2
Gruppenfoto mit den Bayerischen Meistern und Finalteilnehmern nach der zweiten Siegerehrung am späten Nachmittag (foto: btv)

Sämtliche Ergebnisse und Konkurrenzen der Bayerischen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren 2017 in Ismaning finden Sie >>Hier in der Turniersuche von mybigpoint<<.