direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Harter Arbeitstag mit viel Wind

Bayerische Meisterschaften der Damen und Herren in Ismaning

Shakehands nach dem Marathon-Match: Marko Krickovic und Andre Büttner (foto: btv)

(16.06.2017) Man kennt solche Matches aus dem Fernsehen, wie kürzlich etwa bei den French Open, als sich Andy Murray und Stan Wawrinka im Halbfinale gegenüber standen. Man schaut sich den ersten Satz an, geht danach einkaufen, selbst eine Runde Tennis spielen und noch schnell beim Nachbarn einen Kaffee trinken. Wieder zu Hause angekommen, sieht man die beiden Protagonisten noch immer um den Sieg kämpfen.

Ein solches Marathon-Match gab es auch heute bei den Bayerischen Meisterschaften in Ismaning zu bewundern, als sich Lokalmatador Marko Krickovic und Andre Büttner vom Cam Nürnberg in der zweiten Runde knapp vier Stunden gegenüber standen.

Schon der erste Satz war umkämpft, ging aber letztlich klar mit 6:3 an Büttner. Der zweite und dritte Durchgang allerdings sollten erst im Tiebreak entschieden werden - jeweils mit dem besseren Ende für den Linkshänder aus Ismaning. Dabei konnte Büttner bei einer 6:5-Führung im dritten Satz einen Matchball nicht verwandeln und "schenkte" seinem Kontrahenten beim Stand von 3.4 im entscheidenden Tiebreak mit zwei Doppelfehlern in Folge den Sieg. Allerdings wehte zu diesem Zeitpunkt der Wind enorm und machte das Service zur Lotterie. Krickovic nahm den Sieg jedenfalls mit einem Urschrei entgegen - und der Handschlag nach einem immer fairen Spiel wurde von großem Applaus der standhaften Zuschauer begleitet.

Anders als bei den French Open konnte sich Krickovic allerdings nicht zur Erholung ins Hotel fahren lassen, stand doch schon kurze Zeit später seine Achtelfinalpaarung gegen Vereinskamerad Benjamin Miedl auf dem Spielplan. Nach vier Spielen war "Krikos" Akku leer und Miedl vorzeitig im Viertelfinale, das er am Samstag um 10.30 Uhr gegen Oliver Frank vom TB Erlangen bestreiten wird.

Ebenfalls schon im Viertelfinale: der an Nummer 3 gesetzte Titelverteidiger Sebastian Prechtel (TSV 1880 Starnberg) und sein Mannschaftskollege Christian Seraphim, Matthias Haim aus Pfaffenhofen/Illm, Sephan Hoiss vom TC Aßling und Ralph Regus (SC Uttenreuth).

Zwei hochklassig besetzte Damen-Halbfinals

Bei den Damen stehen am Samstag nur die Halbfinalpartien auf dem Programm. Die an Nummer 1 gesetzte Julia Thiem vom TC GW Luitpoldpark München trifft auf die Siegerin der Partie zwischen den beiden Ambergerinnen Lena Ruppert und Stephanie Wagner.

Im zweiten Halbfinale stehen sich zwei der besten bayerischen Nachwuchtalente gegenüber: die frischgebackene Deutsche U-16-Meisterin Isabella Pfennig (TC Großhesselohe) und die Nummer 1 der Deutschen U18-Rangliste, Lara Schmidt vom 1. FC Nürnberg.

Sämtliche Ergebnisse der Bayerischen Meisterschaften der Damen und Herren in Ismaning finden Sie >>HIER bei mybigpoint<<.