direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Trauer um Werner Schaefer

Werner Schaefer (foto: privat)

(12.07.2017) Der Bayerische Tennis-Verband trauert um Werner Schaefer. Der langjährige Justitiar ist am Dienstag im Alter von 73 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

"Wir verlieren einen sehr aufrichtigen und geradlinigen Menschen, einen Ehrenamtlichen, der sich mit unermüdlichem Engagement für den Tennissport in Bayern eingesetzt hat", sagt BTV-Präsident Helmut Schmidbauer.

Über Jahrzehnte hinweg konnte der BTV Werner Schaefer jederzeit um juristischen Rat fragen - und er hat immer weitergeholfen. "Werner hatte als Jurist die Gabe, schwierige rechtliche Sachverhalte in einfachen Worten zu erklären, die Nicht-Juristen einleuchteten, die wir verstanden. Eine Eigenschaft, die wir im Ehren- und im Hauptamt sehr vermissen werden", so Schmidbauer.

Werner Schaefer war von 1978 - 1986 und von 1991 - 1995 Präsident des TC Schießgraben Augsburg. Außerdem betreute er in den 70-iger Jahren die 1. Herrenmannschaft des Tennisclubs. Bis zum Jahr 2015 war Werner Schaefer zudem Vorsitzender des Verbandsrechtsausschusses des Bayerischen Landes-Sportverbandes. Auch beim Deutschen Tennis Bund war Schaefer lange Jahre im Disziplinarausschuss engagiert.

Die Beisetzung erfolgt am 18. Juli um 14.00 Uhr auf dem Katholischen Friedhof Hermannstraße (Hermanstr. 10, 86150 Augsburg). Zuvor findet um 12.30 Uhr ein Requiem in der Pfarrkirche St. Anton (Imhofstr. 49, 86159 Augsburg) statt.