direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

Bezirk Unterfranken

Jahresberichte

 

Jahresberichte 2017

Bericht des Bezirksvorsitzenden Walter Haun

Mit dem Verlauf des Jahres 2017 könnten wir im Großen und Ganzen recht zufrieden sein, wenn nicht der Rückgang der Mitgliederzahlen und Mannschaften einen negativen Trend abzeichnen würde. Hoffen wir, dass die gestartete Umfrage des BTV Aufschlüsse über die Ursache liefert. Leider gibt es nach wie vor keinen Kandidaten für das Amt des Bezirksvorstandsmitglieds Vereinsberatung, Ausbildung und Entwicklung. Wir würden uns freuen, wenn es hier aus den Reihen unserer Mitglieder des Bezirks Unterfranken einen Bewerber/in gäbe. Kommen Sie einfach auf mich/uns zu. Downloadvon: Bericht des Bezirksvorsitzenden Walter Haun

Bericht des Bezirkssportwartes Jörg Dotzel

Die Sommersaison 2017 brachte für den Tennisbezirk Unterfranken in Bezug auf die Medenrunde leider wieder einen Rückgang um 48 Mannschaften (=3,5%) gegenüber 2016. Inklusive der in BTV-Ligen spielenden Teams nahmen 1.348 Mannschaften teil. Vor allem der Rückgang im Jugendbereich um 44 Mannschaften schmerzt sehr, während im Erwachsenen-Bereich wohl auch durch die neue Möglichkeit des Spielens in mehreren Altersklassen zumindest der Rückgang gebremst werden konnte. Downloadvon: Bericht des Bezirkssportwartes Jörg Dotzel

Bericht des Bezirksvorstandsmitgliedes Talentsuche und -förderung Clemens Purkop

Im Sportjahr 2017 fanden bisher 16 Jüngstentrainingstage und 6 Jüngstenlehrgänge an den Standorten Güntersleben, Würzburg und Aschaffenburg statt. Es sind noch zwei weitere Trainingstage in diesem Jahr eingeplant. Herrn Christian Höhn, dem Koordinator der Talentförderung Nordbayern, spreche ich für seinen unermüdlichen Einsatz für unsere Talentpoolspieler meinen Dank aus. Downloadvon: Bericht des Bezirksvorstandsmitgliedes Talentsuche und -förderung Clemens Purkop

Bericht des Bezirksreferenten für Jugendverbandsspiele Josef Pawel

Im Bereich der Altersklassen U12 – U18 musste gegenüber dem Vorjahr ein Rückgang von 33 Mannschaften auf nunmehr 398 registriert werden. Bedingt durch den vorgegebenen engen Zeitrahmen der Medenspiele wurde die Gruppenstärke auf maximal 7 Mannschaften reduziert und das Tannenbaumsystem bis auf die weibliche Jugend 16 weiter umgesetzt. Die Mädchen 16 spielten in einer zweigeteilten Bezirksklasse 1 die Teilnehmer für das Bezirksfinale aus. Downloadvon: Bericht des Bezirksreferenten für Jugendverbandsspiele Josef Pawel

Bericht der Referentin für Breitensport Hiltrud Schurz

Bereits seit 10 Jahren hat sich das Vorstandsturnier des unterfränkischen Tennisbezirks als bewährte Plattform zum informativen Austausch der Vereinsvorstände in lockerer Atmosphäre etabliert. Einmal im Sommer- und einmal im Winterhalbjahr findet diese Veranstaltung an wechselnden Orten im Bezirk Unterfranken statt. Downloadvon: Bericht der Referentin für Breitensport Hiltrud Schurz

Bericht des Referenten für Regelkunde und Schiedsrichterwesen Dr. Werner Kisan

Die Mannschaftswettkämpfe der Damen und Herren des TC Weiß-Blau Würzburg in der 2.Bundesliga wurden durch zentrale Einteilung über den Verband in Kooperation für das Gebiet Nordbayern durchgängig komplett mit Stuhlschiedsrichtern versorgt. Zusätzlich waren die aktiv arbeitenden Stuhlschiedsrichter des Tennisbezirks auch über Unterfranken hinaus im Mannschaftstennis im Einsatz. Downloadvon: Bericht des Referenten für Regelkunde und Schiedsrichterwesen Dr. Werner Kisan

Jahresbericht der Sportaufsicht

Der Spielbetrieb im Jahr 2017 verlief von Seiten der Sportaufsicht, bis auf ein paar Ausnahmen die wir leider jedes Jahr erneut haben, sehr zufriedenstellend. Die Medenspiele liefen überwiegend ordentlich und fair ab. Leider gab es eine Ausnahme, aber das betraf die Bewirtung. Downloadvon: Jahresbericht der Sportaufsicht