direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Bericht von der Mittelfränkischen A Bezirksmeisterschaft 2016

Bezirk Mittelfranken

Die Endspielteilnehmer Damen und Herren eingerahmt von Turnierleiter Christian Eschbach und Oberschiedsrichter Klaus Bärnreuther

(27.07.2016)  Wie früher schon fand die A Bezirksmeisterschaft wieder am vorletzten Juliwochenende auf der Anlage des CaM Nürnberg statt. Da trotz 2020 € Preisgeld keine Tennisprofis sondern vor allem Spieler mit einem anderen Haupterwerb teilnehmen, hatte Bezirkssportwart Klaus Bärnreuther die Meisterschaft wieder bewusst am Wochenende durchgeführt.

Turnierleiter Christian Eschbach konnte sich über eine Zunahme der Teilnehmerzahl bei den Herren von 39 auf 50 und bei den Damen von 10 auf 13 Spieler freuen. Bei den Herren waren statt im Vorjahr 4 heuer 12 Spieler mit LK 1 bzw. aus den Top 500 der deutschen Rangliste am Start. Trotz Reduzierung des Preisgeldes von 3600 € auf 2020 € bot das Turnier also wesentlich beseres Niveau, was als klares Votum für den Termin im Juli gedeutet werden kann. Auch bei den Damen waren übrigens 8 LK 1 Spielerinnen am Start, leider aber nur wenige mit höheren LKs.

Im Feld der Herren gab es lediglich zwei Überraschungen, als der an 4 gesetzte Oliver Frank gegen seinen TB Mannschaftskollegen Patrik Pöschke verlor und als Radek Plas den 6 gesetzten Alexander Wolfschmidt bezwang. Haarscharf an der Niederlage vorbei schrammten die Finalisten Andre Büttner beim 12:10 im Matchtiebreak gegen Nils Hauken und Andi Kauntz mit 10:7 gegen Dennis Sun. Ansonsten waren beide vor allem gegen die eigentlichen Mitkonkurrenten sehr souverän. Büttner bezwang im Halbfinale den starken Andi Dimke (Altenfurt), Kauntz den aus dem Vorspiel leicht angeschlagenen Patrick Schulz (TB Erlangen). Im Finale war Andre Büttner dank überragender Fitness und Technik nicht zu schlagen und gewann 6:3, 6:4

Zur Neuauflage des letztjährigen Finales kam es bei den Damen, auch heuer konnte sich die Uttenreuther Topspielerin Natali Gumbrecht hauchdünn gegen Regionalliga Aufsteigerin Sophia Büttner (CaM) durchsetzen. Beide waren zuvor souverän und ohne Satzverlust durch das starke Feld marschiert. Im Halbfinale hatten sich auch Patricia Avram und Christine Kraupa klar geschlagen geben müssen.

Im Finale des Herren Doppels waren wie im Vorjahr die Altenfurter unter sich. Andi Dimke und Pascal Greiner bezwangen ihre Mannschaftskollegen Jens Ulrich und Marian Demes 6:3, 7:6.

Auch Mixed Doppel wurde wieder eifrig gespielt, immerhin 8 Paarungen waren am Start. Am Ende eines langen Tages konnten sich Andre und Sophia Büttner hauchdünn gegen Andi Dimke und Christine Kraupa durchsetzen (6:4, 6:7, 10:8)

Alle Spieler die ihr erstes Spiel verloren hatten konnten in der Nebenrunde mindestens ein zweites Spiel machen, so dass allen Teilnehmern ausreichend Spielpraxis geboten werden konnte.

Klaus Bärnreuther, Bezirkssportwart

Tableaus


0727_Herren

Herren Finale: Andreas Kauntz, Andre Büttner

 

0727_Damen

Damen Finale: Natali Gumbrecht, Sofia Büttner

 

0727_Doppel

Herren Doppel: Marian Demes, Jens Ulrich, Andi Dimke und Pascal Greiner, Bezirkssportwart Klaus Bärnreuther

 

0727_Mixed

Die Endspiel-Paarung im Mixed: Sophia Büttner, Andre Büttner, Andi Dimke, Christine Kraupa