direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

Padel Tennis

Im Doppel gegeneinander - Spielfeld 10m x 20m, mit einem 90 cm hohem Netz

Besucher der iberischen Halbinsel werden sich schon häufiger gefragt haben, was es mit diesen Käfigen aus Drahtgitter und Mauerwerk oder Glas auf sich haben mag. Passionierte Racketsportler juckte es in den Fingern, nur wenige konnten aber praktische Erfahrungen sammeln.

Denn der Megasport in Spanien (2,6 Mio. Aktive) und Argentinien fristet hierzulande noch ein Schattendasein. Zu Unrecht, denn Padel verbindet auf eindrucksvolle Weise die Vorzüge von Squash und Tennis. Gespielt wird im Doppel, durch ein Mittelnetz getrennt.

Das Spielfeld mit 20x10 Meter entspricht fast einem Drittel eines Tennisplatzes (mit Auslaufzone). Auf den Grund- und Außenlinien wird der charakteristische „Käfig“ gebaut. Die drei bis vier Meter hohen Wände werden in das Spiel mit eingebunden. Gespielt wird mit kurzen Schlägern aus Kunststoff und ohne Bespannung, gezählt wie im Tennis.

Die Gründe für die Faszinationskraft von Padel sind vielfältig:

  • einfache Grundtechnik garantiert Spielspaß schon nach wenigen Ballwechseln
  • gefragt ist weniger Kraft denn mehr Taktik und Geschicklichkeit
  • häufig lange Ballwechsel - ca. doppelt so viele Ballkontakte wie im Tennis
  • Workout bei geringeren körperlichen Anforderungen
  • für Menschen jeden Alters und jeder körperlichen Verfassung geeignet
  • dank der Spielfeldgröße sehr kommunikativ

 Padel_Mann_Frau img

Padel lässt sich rasch erlernen. Verbessern kann man sich aber ein Leben lang, wie der nachfolgende Ballwechsel belegt:

Professionelle Strukturen gibt es vornehmlich in Spanien. Die World Padel Tour ist eine Turnierserie, an der die besten Padel-Spieler der Welt teilnehmen. Aufgrund der Konzentration auf wenige Länder sind Welt- und Europameisterschaften von geringer sportlicher Relevanz.

Wer mag, kann in Bayern Padel in Unterföhring (SportScheck Allwetter-Anlage) und in Bernau am Chiemsee spielen, weitere Standorte sind in Planung.

Der Bayerische Tennis-Verband unterstreicht das große Potenzial von Padel als nachhaltige Angebotserweiterung für Tennisvereine. Dank eines seriösen Kooperationspartners bieten der BTV in unregelmäßigen Abständen Informationsveranstaltungen an, die Wesen, Vorzüge und Umsetzungsbeispiele aufzeigen. Die Seminare werden entsprechend und mit Vorlauf angekündigt.

Mit Padel Tennis als weiteres Sportangebot in Ihrem Verein sehen wir folgende Ansatzpunkte:

  • Zusätzliche neue Mitgliedergruppe an Erwachsenen und Jugendlichen
  • Neue Struktur für Turniere und Mannschaften
  • Tennistrainer erweitern das Trainingsangebot
  • Mehr Vereinsleben durch eine zusätzliche artverwandte Sportart

Sehen Sie auch die Entwicklungschancen in Ihrem Verein? Dann melden Sie sich doch bei uns, wir vermitteln gerne direkt und unverbindlich.

 

 

Die Spielregeln

Die Spielregeln sind den Tennisregeln sehr ähnlich. Download von: Die Spielregeln

Spannende Ballwechsel

Zwei spannende Ballwechsel verdeutllichen wie abwechlungsreich Padel Tennis ist: mehr zu: Spannende Ballwechsel

BTV lädt ein zur ISPO padel village 2015

Auf der ISPO München richtet der BTV in Kooperation mit der Messe München und der Partneragentur SWEETWATER die ISPO padel village aus. Download von: BTV lädt ein zur ISPO padel village 2015