direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

Finanzen im Tennisverein

Im Rahmen einer empirischen Studie wurde die Finanzsituation der Tennisvereine in Mittelfranken analysiert. Partizipieren Sie von diesen Ergebnissen, indem Sie Ihre eigenen Vereinsdaten anhand dieser zusammengefassten Ergebnisse vergleichen. Ferner bietet Ihnen der BTV eine kostenlose Finanzanalyse Ihres Vereins an.

Immer weniger Einnahmen z. B. durch Mitgliedsbeiträge bei stetig steigenden Kosten und Preisen strapazieren die Vereinskasse. Die Gesamteinnahmen der bayerischen Tennisvereine sind in den vergangenen 15 Jahren im Durchschnitt um ca. 20 % (4000,- €) gesunken.

In der BTV Finanzstudie in Mittelfranken äußerten fast 50 % der Vereine zukünftig notwendige Investitionen für die Clubhäuser, sanitäre Einrichtung oder auch Platzsanierungen nicht mehr finanzieren zu können! 

Detaillierter Überblick zu den größten Einnahme- und Ausgabepositionen im Tennisverein

Top 5 der größten Einnahmepositionen im Verein in %

Einnahmen

Durchschnittlicher Anteil an den Gesamteinnahmen im Verein (ca. 21.000 €)

1. Mitgliederbeiträge 63,50 % (13.443,20 €)
2. Spenden 5,44 % (1.150,94 €)
3. Gaststätte 4,85 % (1.025,80 €)
4. Zuschüsse 3,69 % (780,61 €)
5. Sponsoring 2,60 % (550,08 €)

Bemerkung: Durch entsprechende Maßnahmen können in allen Bereichen mehr Einnahmen generiert werden.

Top 5 der größten Ausgabepositionen im Verein in %

Kosten

Durchschnittlicher Anteil an den Gesamtausgaben im Verein(ca.19.500 €)

1. Platzanlage 27,50 % (5.350,00 €)
2. Platzwart 17,01 % (3.308,21 €)
3. Mannschaften 13,21 % (2.568,60 €)
4. Trainer 7,73 % (1.504,52 €)
5. Baumaßnahmen 5,55 % (1.079,10 €)

Bemerkung: Kostenreduzierungen können in sämtlichen Positionen durch z.B. mehr Eigenbeteiligung erreicht werden. Die Einrichtung eines Kontos „Investition in die Mitgliedergewinnung und –bindung“ ist notwendig!

Lösungen zu mehr Einnahmen und weniger Kosten im Verein
In Zusammenarbeit mit mehr als 700 Vereinsvorständen entwickelt die BTV Vereinsberatung praxiserpobte Konzepte und Ratschläge. Profitieren auch Sie von den Vorschlägen, mehr Einnahmen zu generieren und entscheidende Kostenträger zu reduzieren.

Die Einnahmen im Verein können erhöht werden durch:

  • Erhöhung der Mitgliederbeiträge und Veränderung der Beitragsstruktur (SV Wörth / TC Fürstenfeldbruck)
  • Willkommenspaket anstatt Aufnahmegebühr: (Trainerstunde, Willkommensgetränk, Gutschein etc. zu bestimmtem Preis)
  • Erhöhung der Gastspielgebühren (Attraktivität der Mitgliedschaft steigern) 
  • Eine Umlage für Rücklagen bilden und für einen bestimmten Zweck einsetzen
  • Sponsoring oder Förderkreis z.B. für die Kooperation mit einem Kindergarten
  • Neue Quellen wie z.B. durch den Verkauf von Speisen und Getränken oder Turnierangebote

So gelingt es die Kosten im Verein zu reduzieren:

  • Jeder Mannschaftsspieler zahlt pro Heimspiel 3,- € für die Tennisbälle
  • Nur das Gästeessen wird vom Verein bezahlt
  • Jede Mannschaft beteiligt sich an den Kosten der Medenrunde
  • Trainerbälle werden selbst bezahlt, kostenloser Einsatz des Trainers zu Mitgliederwerbeaktionen
  • Frühjahrs-Instandsetzungsbeitrag oder Arbeitsleistung der Mitglieder auf der Platzanlage
  • Betriebskosten einsparen durch umweltschonende Technologien

Bitte teilen Sie uns Ihre praxiserprobten Lösungen mit, wie sie die Finanzsituation im Verein langfristig sicherstellen konnten!

Empirische Untersuchung zur Finanzlage der Tennisvereine im BTV

Empirische Untersuchung zur Finanzlage der Tennisvereine im BTV

Die Finanzspielräume der Vereine zur Aufrechterhaltung des Spielbetriebes werden immer kleiner. Durch den massiven Mitgliederrückgang fehlen den Tennisvereinen ca. 14 Millionen Euro pro Jahr. Im Durchschnitt hat jeder Tennisverein im Jahr ca. 6500,- € weniger Mitgliedsbeiträge zur Verfügung. Downloadvon: Empirische Untersuchung zur Finanzlage der Tennisvereine im BTV