direkt zum Inhalt springen

Bayerischer Tennis-Verband

      

Eckentaler ATP-Challengerturnier geht weiter

Man könnte meinen: Typisch Eckental - alles andere als gewöhnlich - auch beim Thema Titelsponsor

(19.12.2017) Schon oft hat das Eckentaler Tennisturnier bewiesen, dass es mit Sondersituationen gut umgehen kann. Auch bei der Suche eines neuen Titelsponsors hat das Team um Marcus Slany nun erneut einen unüblichen Weg gewählt.

„Nach der kurzfristigen Absage des langjährigen Titelsponsors, dem wir an dieser Stelle für 13 tolle Jahre nochmals danken, konnten wir die sechsstellig Summe über einen neuen Hauptsponsor so schnell nicht besorgen um das Turnier rechtzeitig bei der ATP wieder anzumelden. Das Turnier sterben zu lassen war aber auch keine Option“, so Turnierveranstalter Marcus Slany.

Nun also soll eine Zwischenlösung helfen - und die gleich zumindest für die nächsten zwei Jahre. Neben der Werbeplattform und dem Sport hat das Turnier viele soziale und gesellschaftliche Aspekte, die abseits der normalen Vermarktung einer Unterstützung wert sind - und hierfür soll ein Förderkreis aufgebaut werden, der die Lücke des Titelsponsors schließt.

„Die erste Zusage haben wir bereits - und diese gleich in so einer Höhe, dass wir Planungssicherheit haben, um mit unserem Team die Herausforderungen für 2018 und 2019 angehen zu können.“ Die Basis des Turniers bleibt das hohe Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer und dass das Turnier mit Hilfe vieler kleiner und mittlerer Sponsoren einen guten finanziellen Grundstock hat. Welchen Titel das Turnier, das vom 27. Oktober bis 4. November 2018 bereits zum 22ten Mal stattfindet, ist noch nicht klar.

Zur Debatte stehen Metropol Challenge in Anlehnung an die Metropolregion Nürnberg, oder HOUSE OF SPORTS Cup - weil dies der Veranstaltungsort ist. Auch Eckental Open steht zur Diskussion, kommen doch die meisten der über 200 ehrenamtlichen Helfer aus der Großgemeinde.

(Text: Fabian Reisch)